Playersjourney | DE
182
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-182,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Playersjourney entwickelt spielerische digitale Lösungen und virtuelle Erlebnisräume, um Museen und Ausstellungen in das digitale Zeitalter zu begleiten. Unsere mobilen Anwendungen und Virtual/ Augmented Reality Inszenierungen werden ihr Publikum begeistern. Life is a journey - lets play!

Beratung

Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung und welchen personalen und finanziellen Aufwände sind damit verbunden? Ganz gleich, ob Sie sich für die Digitalisierung von Objekten interessieren oder von einem unendlichen Virtual Reality Ausstellungsraum träumen: Wir beraten Sie und geben Ihnen das Wissen, damit Sie ihre Digitalisierungsstrategie kompetent entwickeln und umsetzen können.

Ausstellungsdesign

Welche Vermittlungsziele stehen im Vordergrund und welches Publikum soll angesprochen werden? Welche digitalen Technologien eignen sich dafür? Als Servicedienstleister mit wissenschaftlichem Background arbeiten wir eng mit den Kurator_innen zusammen. Wir sprechen Code und Kultur! Ihre Exponate sind die Stars und wir bauen gemeinsam die Bühne.

AR / VR / Mixed Reality

Die neuen technischen Möglichkeiten bieten immersive Erlebnisse und Erfahrungsräume, die bislang nicht denkbar gewesen sind. Zugleich gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen, um einen erfolgreichen Einsatz sicherzustellen. Wir arbeiten seit 5 Jahren in diesem Bereich und haben viele tausend Besucher_innen mit unseren virtuellen Welten begeistert.

Mobile Lösungen

Was können Besucher_innen aus einem Museum mitnehmen? Oder aus einer Ausstellung? Warum ist das Besucherbuch noch immer die verbreitetste Form, dem Publikum ein Forum zu bieten? Wir entwickeln mobile Lösungen, die den Besuch verstetigen und eine langfristige, aktive Beziehung zu den Besucher_innen ermöglichen.

Besucherforschung / Datenanalyse

Wer sind meine Besucher_innen? Welche Themen liegen Ihnen am Herzen? Und ist das, was die Ausstellungsmacher vermitteln wollten, auch bei dem Publikum angekommen? Die datenbasierte Besucherforschung kann ihnen dabei helfen, die Wirkung ihrer Angebote besser einzuschätzen und für die Zukunft zu optimieren.

Technische Umsetzung

Sie haben bereits Ideen und Konzepte und möchten diese nun umsetzen? Unser Team aus den weltbesten Programmierern, Soundexperten, Filmemachern und Designern sorgt für eine fachgerechte und robuste Realisierung ihrer digitalen Projekte.

Projekte

Hier "Klicken", um Cookies zu akzeptieren und diesen Inhalt zu aktivieren

Mein Objekt im Humboldt Forum

Für das Humboldt Forum entwickeln wir eine mobile Anwendung, die einen personalisierten und aktiven Umgang mit den Exponaten ermöglichen wird. Auf diese Weise kann der Museumsbesuch bereits vor dem eigentlichen Besuch des Museums beginnen und kann auch danach fortgesetzt werden. Mit den Mitteln des Gamedesigns wird die Langzeitmotivation der Nutzer_innen gewährleistet: Die häufig überwältigende Komplexität des Wissens wird nach Leveln strukturiert und auf diese Weise zu einer immer wieder überraschenden Herausforderung. Mein Objekt entsteht im Zuge des Projekts museum4punkt0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft. (http://www.museum4punkt0.de) museum4punkt0 wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Deutsches Schifffahrtsmuseum/Leibniz-Institut für Maritime Geschichte, Bremerhaven

Im Erweiterungsbau des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven, das derzeit auf Neugestaltungskurs ist, wird gemeinsam mit dem Team des Deutschen Schifffahrtmuseums eine wortwörtlich aufsehenerregende Ausstellung temporär installiert. Ein 360° Film versetzt die Besucher_innen auf eines der berühmtesten Forschungsschiffe Deutschlands, die POLARSTERN. Zugleich kann durch Augmented Reality mit dem Eisbrecher spielerisch interagiert werden. An insgesamt 6 Virtual Reality und 4 Augmented Reality Stationen tauchen die Besucher_innen ein in die faszinierende Welt maritimer Forschung.

Seminar Playthinking

Die Kanzlei GÖRG Rechtsanwälte ist eine der größten Wirtschaftskanzleien Deutschlands. Sowohl für die Mitarbeiter_innen der Kanzlei, als auch für deren Mandant_innen bieten wir ein- bis zweitägige Intensivschulungen in den Bereichen Digitalisierung und Kulturtechnik des Spiels an.

Wasser für Kenia VR

Wasser für Kenia VR ist ein interaktives 360°-3D-Filmprojekt für Virtual-Reality-Headsets, das Klimawandel, Nachhaltigkeit und Entwicklungshilfe spielerisch erfahrbar macht. In Kooperation mit dem ehrenamtlichen Verein Wasser für Kenia e.V. (http://wasser-fuer-kenia.de) wurden eine Serie von stereoskopische 360°-Aufnahmen in einer der trockensten Regionen Kenias aufgenommen. Zu sehen sind verschiedene Wasserhilfsprojekte, eine kenianische Schule, ein Samburu-Dorf und zahlreiche Einblicke in Lebensweise und Alltagsprobleme unter massivem Wassermangel. Primäre Zielgruppe sind Oberstufen-Schüler im Erdkundeunterricht zu Nachhaltigkeitsthemen. Dazu wurde ein Unterrichtskonzept entwickelt, das den Einsatz von Virtual Reality mit anderen Unterrichtsmethoden verbindet und zu einer außergewöhnlichen Erfahrung für die Schüler werden lässt. Die Schüler*innen können dutzende virtuelle Orte per einfacher Blicksteuerung anspringen, diese eigenständig erkunden und interessante Informationen über die sichtbare Objekte entdecken. So integriert sich eine Vor-Ort-Erfahrung in ein spielerisches Wissensvermittlungskonzept. Die Anwendung soll ab Januar 2019 kostenlos zur Verfügung gestellt werden und wird mit 10 VR-Headsets und allen notwendigen Unterrichtsmaterialien an interessierte Erdkundelehrer*innen verschickt.

Humboldt Hackathon

Gemeinsam mit dem Goethe-Institut veranstaltet Playersjourney Mixed Reality Hackathons in Kolumbien, Mexiko und Peru. Teams aus den lokalen Communities erhalten an drei Tagen die Möglichkeit, aufregende, inspirierende, provokative und bewegende Anwendungen zu entwickeln. Von Kunst bis Naturwissenschaft sind alle Themen willkommen. Im Mittelpunkt steht Alexander von Humboldt und sein vielseitiges Oeuvre. Welche Bedeutung haben seine Arbeiten heute für uns? Die besten Teams werden nach Berlin eingeladen und können ihre Arbeiten im Humboldt Forum präsentieren. Mehr Informationen unter: https://www.goethe.de/prj/hya/de/index.html

Humboldt 360°

In Kooperation mit dem Goethe-Institut produzieren wir eine fantastische 360° Experience auf den Spuren Alexanders von Humboldts. Taucht mit uns ein in die beeindruckende Pflanzenwelt Lateinamerikas, zieht auf Alexanders Spuren durch das pulsierende Nachtleben Quitos und besteigt unter schwersten Anstrengungen den legendären Chimborazo. Humboldt 360° lotet die narrativen Grenzen von 360° Film aus und zeigt auf innovative Weise die fast unheimliche Aktualität dieses Grenzgängers und Menschenfreunds. Mehr Informationen unter: https://www.goethe.de/prj/hya/de/index.html

Our work

TEAM

Erfolgreiche digitale Projekte im Kulturbereich erfordern Expertenwissen und radikale Interdisziplinarität. Der Computernerd muss sich für Martin Gropius begeistern können, die Ausstellungsmacherin für das Potential von Datenbanken. Diese Menschen zu finden ist nicht einfach. Aber wir haben sie alle! Vom Sammlungsexperten zur Interaction Designerin, vom Grafitti-Artist bis zum Java Nerd - ihr Projekt wird in den besten Händen sein.

Arbeitsweise

Häufig führt die Begeisterung für das technisch Mögliche zu unnötig kostenintensiven Entwürfen. Wir klären mit Ihnen ihre Vermittlungsprioritäten, entwerfen verschiedene Inszenierungsalternativen und prüfen gemeinsam, was technisch nötig ist, um Ihrem Publikum das beste Erlebnis zu bieten.

GAMELAB.BERLIN

Das Beste für die Praxis aus exzellenter Forschung. Seit über fünf Jahren sind wir Teil der internationalen Forschungsplattform www.gamelab.berlin. Profitieren Sie von den besten Ideen und Konzepten aus der universitären Spitzenforschung. Ergänzend zu ihrem Praxisprojekt vermitteln wir Ihnen gerne die besten Expert_innen für ihre Auftragsforschung, um ihr Projekt mit wissenschaftlichen Methoden zu evaluieren.

Interessiert? Schreiben Sie uns!